OAK Energie AG

Energie

wir fördern einheimische, erneuerbare Energie

OAK Energie AG

Die OAK Energie AG ist ein Unternehmen der Oberallmeindkorporation Schwyz (OAK). Sie fördert vorwiegend die Verwertung von Holz und andern einheimischen Energieträgern.

Unsere Motivation:

  • Die OAK als grösste nichtstaatliche Waldeigentümerin der Schweiz investiert aktiv in Holzfeuerungsanlagen
  • Der ökologische Gedanken zur Förderung erneuerbarer Energien
  • Aktive Verwertung von Energieholzsortimenten aus dem eigenen Forstbetrieb
  • Reduktion der Aufrüstkosten
  • Grössere Wertschöpfung im eigenen Betrieb
  • Nachhaltiger zukunftsorientierter Wirtschaftszweig

Unsere Ziele:

  • Förderung der Holzenergie, durch den Bau und die Erweiterung von Anlagen und Fernwärmeverbünden
  • Erhöhung des Energieholzverbrauchs
  • Rundum zufriedene Energiekunden
  • Wir sind ein zuverlässiger Partner für unsere Energiekunden

Wir heizen Ihnen so richtig ein!

Contracting

das Komplettangebot

Weitere Informationen

Hackschnitzel

der einheimische Brennstoff

Weitere Informationen

Brennstückholz

altbewährt und gut

Weitere Informationen

Unsere eigenen Anlagen

Quartierheizung Landsgemeindestrasse

Rothenthurm

Baujahr: 2000
Kesselersatz: -
Leistungsbedarf: 125 kW
Brennstoff: Grünschnitzel
Inhalt Schnitzelsilo brutto: 120 m³
Länge Fernwärmenetz: 600 m
Anzahl Anschlüsse: 11 EFH + 1 MFH bzw. 18 Wohnungen
Verkaufte Energie pro Jahr (ca.): 290'000 kWh
Spezielles: Mit dieser Feuerungsanlage hat die OAK zum ersten Mal Energie an Dritte verkauft.


Schulhausanlage Chilenmatt

Rothenthurm

Baujahr: 2009
Kesselersatz: -
Leistungsbedarf: 215 kW
Brennstoff: Holz-Pellets 
Inhalt Schnitzelsilo brutto: 87 m³
Länge Fernwärmenetz: - 
Anzahl Anschlüsse: 1 Schulhaus / 1 Mehrzweckgebäude
Verkaufte Energie pro Jahr (ca.): 180'000 kWh
Spezielles: Die OAK betreibt diese Feuerungsanlage im Contracting-Verhältnis in den Räumen der Mittelpunktschulanlage Rothenthurm.


Wärmeverbund Hauptstrasse

Muotathal

Baujahr: 1981 - 2015
Leistungsbedarf: 780 kW
Brennstoff: Die Energie wird ab der Heizzentrale der Suter Holzbau AG bezogen. Die OAK Energie AG ist für den Netzbetrieb zuständig.
Inhalt Schnitzelsilo brutto: - 
Länge Fernwärmenetz: ca. 1'500 m 
Anzahl Anschlüsse: 53 Gebäude bzw. 98 Wohnungen
Verkaufte Energie pro Jahr (ca.): 1'340'000 kWh
Spezielles: Die OAK hat diese Feuerungsanlage zusammen mit einem Immobilienkauf im Jahr 2002 erworben. 2008 konnte mit der Suter Holzbau AG eine Zusammenarbeit vertraglich geregelt werden. Die entsprechende Transferleitung zwischen den beiden Holzfeuerungszentralen wurde 2009 erstellt. Gleichzeitig konnte das Fernwärmenetz der OAK Energie AG umfangreich erweitert werden. Laufend werden neue Liegenschaften am Netz angeschlossen.


Wärmeverbund Wil

Muotathal

Baujahr: 1994
Kesselersatz:
Leistungsbedarf: 850 kW
Brennstoff: Waldhackschnitzel WS-P63-W35
Inhalt Schnitzelsilo brutto: 150 m³
Länge Fernwärmenetz: ca. 920 m 
Anzahl Anschlüsse: 4 Schulhäuser / 1 Mehrzweckgebäude / 1 Alters- und Pflegeheim / 8 Gebäude
Verkaufte Energie pro Jahr (ca.): 1'200'000 kWh
Spezielles: Die OAK betreibt diese Feuerungsanlage im Contracting-Verhältnis in den Räumen des Mehrzweckgebäudes.

Häufig gestellte Fragen


Warum ist der Brennstoff Holz CO2 neutral?

Holz braucht zum Wachsen Sonnenenergie und Kohlendioxid (CO2). Diese Energie und der Kohlenstoff werden im Holz gespeichert. Bei der Verbrennung wird Sonnenenergie in Form von Wärme wieder frei. Der gebundene Kohlenstoff wird ebenfalls wieder in die Atmosphäre abgegeben. Es entsteht soviel CO2, wie der Baum zuvor beim Wachsen der Umwelt entzogen hat. Aufnahme und Abgabe halten sich die Waage. An der Stelle des alten Baumes wächst wieder ein junger. Wird das Holz nicht verbrannt, sondern verrottet es, wird der Kohlenstoff ebenfalls wieder in CO2 umgewandelt. Die gespeicherte Energie bleibt aber ungenutzt.

Was wenn das Energieholz knapp wird?

Die OAK Energie AG ist eine 100 % Tochter der Oberallmeindkorporation Schwyz. Als grösste nichtstaatliche Waldbesitzerin verfügen wir über ausreichend Energieholz für eine langfristige sichere Versorgung unserer Kundschaft aus den eigenen Wäldern. Das Energieholzpotential wird bis heute nicht ausgeschöpft.

Wie steht es mit der Feinstaubbelastung?

Moderne Holzheizanlagen verfügen über gute Filteranlagen und erfüllen die gesetzlichen Vorgaben problemlos. Eine wichtige Voraussetzung ist es, dass der vom Heizungshersteller geforderte Brennstoff verarbeitet wird. Dank der vielfältigen Anlagen und Lagermöglichkeiten ist die OAK Energie AG in der Lage, Ihnen den korrekten Brennstoff mit dem für Ihre Anlage idealen Feuchteinhalt zu liefern.

OAK Energie AG


Kontakt

Auskünfte über die OAK Energie AG sowie zu Contracting erteilt Ihnen:

Christoph Bamert
Geschäftsführer
Telefon 041 818 50 63

Oberallmeindkorporation Schwyz | Brüöl 2 | Postfach 449 | CH-6431 Schwyz | 041 818 50 60 | oak@oak-schwyz.ch